Fläche und Lage

Die Gemeinde liegt im nordöstlichen Teil des Main-Tauber-Kreises (Bundesland Baden-Württemberg, Regierungsbezirk Stuttgart) und grenzt im Osten an den Landkreis Würzburg (Bayern). Wittighausen ist zentral im Städteviereck Würzburg - Ochsenfurt - Bad Mergentheim - Tauberbischofsheim gelegen.

Räumlich aufgeteilt ist die Gemeinde in die vier Ortsteile Unterwittighausen, Oberwittighausen, Poppenhausen und Vilchband.

Die Höhenlage über NN bewegt sich zwischen 227 m im Wittigbachgrund bei der Kläranlage auf Gemarkung Unterwittighausen und erreicht bis zu 364 m auf Gemarkung Poppenhausen, Gewann „Beucheläcker“.

Wittighausen liegt geografisch im Breitengrad 49 nördlich des Äquators und im Längengrad 9 östlich des Nullmeridians.

Die Gemarkungsfläche umfasst 3.236 Hektar, die sich wie folgt auf die einzelnen Gemarkungen verteilt:

  • Gemarkung Unterwittighausen = 1.151 ha
  • Gemarkung Vilchband = 856 ha
  • Gemarkung Poppenhausen = 655 ha
  • Gemarkung Oberwittighausen = 574 ha

Gebühren und Hebesätze

Wasser: 2,30 EUR/m³ (inkl. 7%)

Abwasser:
Niederschlagswasser: 0,28 EUR/m²
Schmutzwasser: 1,97 EUR/m³

 

Hebesätze:
Grundsteuer A: 370 v. H.
Grundsteuer B: 350 v. H.
Gewerbesteuer: 350 v. H.

Infrastruktur

Trotz nur knapp 1.700 Einwohnern in allen vier Ortsteilen kann die kleinste Gemeinde des Main-Tauber-Kreises eine beachtliche Infrastruktur vorweisen.
Es gibt nahezu alles für den täglichen Bedarf vor Ort: Zwei Lebensmittelgeschäfte mit Bäckerei, Metzgerei, zwei Tankstellen (Super, Diesel, Autogas), Bankfiliale, Kfz-Werkstätten, Kfz-Waschanlagen, Kindertagesstätte (inkl. Kinderkrippe), Grundschule, Hausarzt, Zahnarzt, Gaststätten, Gasthöfe/Ferienwohnungen, Frisör, Verwaltungsstelle, Post-Shop, Vereinshäuser und eine flächendeckende Breitbandversorgung (DSL/LTE) in allen Ortsteilen u.v.a.m.

Trotzdem gibt es natürlich viele Berufspendler. Außerhalb befinden sich Arbeitsplätze vor allem in Tauberbischofsheim, Lauda-Königshofen, Bad Mergentheim, Grünsfeld und im benachbarten bayerischen Raum, vor allem im Großraum Würzburg. In Wittighausen gibt es ca. 220 Arbeitsplätze.

Weiterführende Schulen sind in Grünsfeld (Haupt- u. Werkrealschule), Lauda-Königshofen, Bad Mergentheim, Tauberbischofsheim und Würzburg (Realschule, Gymnasium, berufl. Schulen).

Einwohner

Zum 31.12.2016 hatte die Gesamtgemeinde Wittighausen 1.704 (870 m, 834 w) gemeldete Einwohner. Davon leben 1.122 in Unterwittighausen, 206 in Oberwittighausen, 285 in Vilchband und 91 in Poppenhausen.

Die Bevölkerungsdichte liegt in Wittighausen bei nur 50 EW pro Quadratikilometer (BRD ca. 226 EW/qkm). Noch weniger gibt es im Landkreis nur in Ahorn, Creglingen und Niederstetten. Der Main-Tauber-Kreis weist die geringste Einwohnerdichte in Baden-Württemberg auf.

Eine "Bevölkerungspyramide" können Sie hier herunterladen.

Gemeindewappen

Wittighausen Wappen

Die drei Würzburger Fähnlein (wie im hochstiftischen Wappen von Würzburg) zeigen die frühere Zugehörigkeit von Ober-, Unterwittighausen und Vilchband zum Hochstift Würzburg an. Das siebenspeichige Mainzer Rad dokumentiert die ehemalige Angehörigkeit von Poppenhausen zum Hochstift Mainz.

Das Recht zur Führung dieses Wappens besteht mit Urkunde des Landratsamts Main-Tauber-Kreis vom 10.04.1979.

Chronik

Der erste Schritt zur Bildung der heutigen Gemeinde Wittighausen wurde von den beiden damals selbständigen Gemeinden Ober- und Unterwittighausen im Zuge der Verwaltungsreform gemacht und zwar durch Neubildung der Gemeinde Wittighausen zum 01.09.1971. Danach erfolgte die Eingemeindung der Gemeinde Poppenhausen zum 01.01.1972. Die Gemeinde Vilchband schloss sich zum 31.12.1972 an.

Grundschule Wittighausen

Grundschule Wittighausen

Martin-Michel-Str. 38
Unterwittighausen

Tel.: 09347/95088

www.grundschule-wittighausen.de

 

Katholische Kindertagesstätte "Allerheiligen" Wittighausen

Kath. Kindertagesstätte "Allerheiligen"

Am Oberen Tor 2
Unterwittighausen

Tel.: 09347/713

www.kita-wittighausen.de

 

Download: Flyer Kita - Beiträge Kita

 

Statistik, allgemein

Statistische Daten aus der Struktur- und Regionaldatenbank des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg finden Sie unter www.statistik.baden-wuerttemberg.de.

Lokale Tageszeitungen

In der Gemeinde werden verschiedene regionale Tageszeitungen gelesen. Neben den "Fränkische Nachrichten" mit Sitz in Tauberbischofsheim ist auch die "Main-Post" aus Würzburg stark vertreten.

Geodaten

Viele ortsbezogene Geodaten finden Sie beim Geoportal Main-Tauber-Kreis.

Achtung - bitte nicht verwechseln!

In der Nähe von Schwäbisch Hall gibt es ein weiteres Wittighausen. Das dortige Wittighausen besteht als echter Ortsteil und gehört zu der Gemeinde Untermünkheim.

Unsere Website setzt Cookies ein, um unsere Dienste für Sie bereitzustellen. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weiterlesen »